Qualitätsbeweis eines guten Lektorats: Zu sehen ist ein Bücherstapel.
Qualitätsbeweis eines guten Lektorats: Zu sehen ist ein Bücherstapel.
 

REFERENZEN

So diffizil und anspruchsvoll das Handwerk des Lektorats auch ist, eine berufsständisch verbindliche Qualitätssicherung existiert ebenso wenig wie eine staatliche Regulierung. Weder Prüfsiegel noch akademischer Abschluss oder Examen bescheinigen Anbietern die berufliche Eignung. Die Berufsbezeichnung ist rechtlich nicht geschützt, der Markt somit grundsätzlich offen für jeden, der im Bereich des Freien Lektorats arbeiten möchte. Das hat Vorteile beim Jobeinstieg, aber auch Nachteile, weil Kundinnen und Kunden auf Anhieb kaum erkennen können, welches Knowhow sich hinter einem Angebot tatsächlich verbirgt.

Gleichwohl gibt es verschiedene Hinweise, die Interessentinnen und Interessenten Orientierung bieten. Dazu zählen beispielsweise die akademische Ausbildung, eine mehrjährige Berufserfahrung, der Abschluss eines Volontariats oder die Mitgliedschaft im Berufsfachverband. Vor allem aber verweisen Referenzen und das publizistische Portfolio auf eine entsprechende Qualifizierung als Lektor oder Lektorin. Aus diesem Grund finden Sie hier ausgewählte Kundenreferenzen und Publikationen, die Ihnen einen kleinen Einblick in die Erfahrungswelt von Textkuss gewähren.

 

 

Kundenreferenzen

 

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern und die nachfolgende Auswahl zu illustrieren, wurden die einzelnen Referenzen mit kurzen Erläuterungstexten versehen. Diese Texte basieren auf allgemein zugänglichen Informationen und sind in alleiniger Verantwortung des Betreibers von Textkuss.de entstanden, es handelt sich nicht um eine Selbstdarstellung des jeweiligen Referenzgebers. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. Die nachfolgenden Bild-Links führen Sie zum Webauftritt des jeweiligen Referenzgebers.

Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen

Der Berufsverband vertritt die Interessen von über 5.400 Psychologinnen und Psychologen in Österreich. Er berät seine Mitglieder in berufspolitischer und berufsrechtlicher Hinsicht, ermöglicht berufsbezogene Weiterbildung und Netzwerkarbeit und berät politische Gremien in Österreich in den Politikfeldern Soziales und Gesundheit. Zudem wacht der BÖP über die Einhaltung beruflicher Pflichten und engagiert sich in der psychosozialen Aufklärungsarbeit. 

Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Die bundesunmittelbare Stiftung unterhält das sogenannte Holocaust-Mahnmal in Berlin und Denkmäler bzw. Erinnerungsorte für die im Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Sinti und Roma, Homosexuellen und Opfer der NS-»Euthanasie«. Zudem verantwortet sie Ausstellungen und Publikationen zur Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Opfer.

Arbeitsgemeinschaft Bund der »Euthanasie«-Geschädigten und Zwangssterilisierten

Die Arbeitsgemeinschaft fungiert als Interessenvertretung von Betroffenen der nationalsozialistischen »Erbgesundheitspolitik« und »Euthanasie«. Sie engagiert sich in der historischen Aufklärungsarbeit und für eine angemessene politische wie erinnerungskulturelle Würdigung der Betroffenen. In diesem Zusammenhang verantwortet der Bund auch Ausstellungen und Publikationen.

Saalesparkasse

Die Saalesparkasse ist eine Anstalt öffentlichen Rechts und als Sparkasse für die Stadt Halle (Saale) und den Saalekreis zuständig.

Portfolio

Nichts veranschaulicht Qualität und Leistungsfähigkeit eines Lektors oder einer Lektorin mehr als das Portfolio der fachlich betreuten Publikationen. Aus diesem Grund finden Sie nachfolgend eine Auswahl von Veröffentlichungen, die vorwiegend im Rahmen eines Lektorats, eines Korrektorats oder einer redaktionellen Bearbeitung betreut worden sind.

Sofern Sie nähere Informationen zu einzelnen Titeln benötigen, können Sie diese auf der nachfolgenden Seite einsehen. Dort finden Sie auch Links, die Sie zur jeweiligen Produktseite des Verlags führen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Textkuss – Werkstatt für Sprache und Struktur / Jürgen Schreiber
Impressum | Datenschutz

E-Mail